gehe zur Infoübersicht Level up
Straßenverkehr in Kanada
Druckt diese Seite ausDrucken

Mit dem deutschen Führerschein darf in Kanada bis zu 3 Monaten gefahren werden. Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich, bei den alten (nur einsprachigen) grauen Lappen jedoch empfehlenswert. Mit dem deutschen Füherschein darf ein Fahrzeug bis zu 3,5 t gefahren werden.

Die Verkehrsregeln sind ähnlich zu den deutschen Regeln, ein paar Sonderfälle sind hervorhebenswert:

Rechtsabbiegen bei Rot:
In allen Provinzen Kanada's, außer Quebec, ist das rechts Abbiegen bei roter Ampel erlaubt. Dazu muß aber vorher an der Stopplinie angehalten werden, dann darf mit Beobachtung des Verkehrs nach rechts abgebogen werden.

Blinkendes grünes Licht bei der Ampel:
Die Ampeln sind immer auf der anderen Seite der Kreuzung angebracht. Es ist daher bequem möglich die Ampel zu beobachten, wenn man vor der Kreuzung steht.
Die Reihenfolge der Ampellichter zum Anhalten ist Grün - Gelb - Rot
Die Reihenfolge der Ampellichter zum Starten ist Rot - Grün
Bei binkendem Grün, hat der Gegenverkehr noch Rot, es darf daher links abgebogen werden.
(Achtung in der Provinz British Columbia bedeudet das blinkende Grün der Ampel, dass in der Seitenstraße keine Ampel angebracht ist und deshalb erhöhte Vosicht notwendig ist!)

Stopschilder:
Wenn mehr als ein Stoppschild an einer Kreuzung angebracht sind, zeigt ein zusätzliches Schild die Anzahl der Stopschilder an. Sehr üblich ist, daß an einer Kreuzung alle 4 Straßen ein Stoppschild haben. Das Zusatzschild sagt dann "4-Way" oder "All Way". Bei diesen Kreuzungen wird dann in der Reihenfolge weitergefahren wie an die Kreuzung angekommen wurde. Es gibt hier dann kein "Rechts vor Links" sondern "First come, First serve". Gerade in Parkplatzbereichen der großen Malls funktioniert dies auch Bestens an Kreuzungen mit 4-spurigen Straßen.

verschiedene Straßen:
Die Hyway's mit 3 stelligen Nummern (z.B. HW401) sind vergleichbar mit Autobahnen. Sie haben baulich getrennte Fahrspuren und eine max. zulässige Geschwindigkeit von 100 km/h. Da alle Fahrzeuge (PKW, Busse und LKW) mit der gleichen Geschwindigkeit von ca. 115 km/h dahingleiten, ist ein sehr entpanntes Fahren möglich.
Alle Straßen, mit Ausnahme des HW407, sind kostenfrei zu benutzen. Die einzige gebührenpflichtige Straße Kanada's ist der HW407, er heist auch ETR (electronic toll route). Dort wird automatisch das Kennzeichen gelesen und die Rechnung an den Halter geschickt. Für Leihwagen ist diese Straße nicht empfehlenswert, weil die Leihwagenfirmen oftmals unangemessen hohe Zuschläge aufschlagen.
Auf allen übrigen Straßen darf außerhalb der Ortschaften 80km/h und innerhalb der Ortschaften 50km/h gefahren werden.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
Die Geschwindigkeitsbegrezungsschilder sind weise Schilder mit schwarzer Schrift. Die gelben Schilder sind nur Empfehlungen!

Leihauto - Versicherung:
Die nordamerikanischen Leihwagen werden immer ohne Versicherung und ohne Steuer angeboten. Deshalb sieht es auf den ersten Blick supergünstig aus, es sollte jedoch immer der Endpreis angeschaut werden. Das Versicherungrecht in Ontario kennt kein Verschulden bei einem Unfall, deshalb muß jeder Beteiligte für den Schaden am eigenen Fahrzeug aufkommen. D.h. auch wenn Sie unschuldig an einem Unfall sind, muß Ihre Versicherung den Schaden an Ihrem Auto bezahlen. Deshalb ist es für deutsche Touristen unumgänglich ein komplettes Versicherungspaket abzuschließen.

Vollkasko:
(CDW = Collision Damage Waiver): Vollkaskoversicherung für den Schadem am eigenen Fahrzeug. Diese Versicherung hat meist eine Eigenbeteiligung von $300 oder $500 und eine max. Begrenzugssumme von 1 Mio$. Die Versicherungen decken nur Fahrer älter als 25 Jahre, bei jüngeren Fahrern muß mit deutlich höheren Beträgen gerechnet werden.

Insasenunfallversicherung:
(personal protection) Die Insassenunfallversicherung wird oftmals von Kredidkarten mit getragen, wenn über eine Kreditkarte gebucht wird. Ansonsten ist diese Versicherung interesant, sobald Sie nicht alleine im Fahrzeug unterwegs sind.

Tankfüllung:
(prepaid gas). Normalerweise wird das Auto mit einem vollen Tank entgegengenommen und muß mit einem vollen Tank abgeliefert werden. Falls der Tank bei der Ablieferung nichjt voll ist, wird er zum 2 oder 3-fachen Preis gefüllt. Da im direkten Umfeld der Flughäfen die Tankstellen oftmals nicht so leicht yu finden sind, empfehlen wir eine im voraus bezahlte Tankfüllung. Dann können Sie das Auto mit dem leeren Tank zurückgeben, sicherlich sehr bequem, wenn Sie bereits spät für den Abflug dran sind.

Zuschlag pro gefahrenem km:
(unlimited mileage) Abhängig von der Preiskategorie wird oftmals ab 100km pro Tag ein Yuschlag pro km berechnet.

Flughafengebühr:
(premium location fee) Da die Betriebskosten einer Leihwagenfirma am Flughafen höher sid, werden bei der Entleihung am Flughafen meist noch 10 bis 15% Zuschlag berechnet.

Zusätzliche Fahrer:
Normalerweise ist nur ein Fahrer im Mietvertrag, jeder weitere Fahrer kostet einen extra Optionspreis

Steuern:
Mit den Steuern und sonstigen Gebühren kann man immer wieder Überraschungen erleben. Sicherlich sind, wie bei allen anderen Gütern, die 8% PST und die 7% GST fällig. Desweiteren kann man gelegentlich Gebühren wie Surtax, Fueltax usw. finden.

 

Leihauto von WIIR-Tours:
Wir bieten Ihnen grundsätzlich die Autos mit einem Komplettpaket an, d.h. mit einer Vollkasko (max. Deckungssumme 1 Mio CAD). Falls Sie an einer höheren Deckungssumme interessiert sind, können wir Ihnen gerne eine entsprechende Versicherung vermitteln. Eine Insassenunfallversicherung und unbegrenzte km sind ebenfalls enthalten. Desweiteren sind alle zusätzlichen Fahrer und eine vorbezahlte Tankfüllung enthalten. Auch der Flughafenzuschlag ("premium location fee") ist in Ihrem Preis bereits enthalten. Bei unseren Preisen sind alle Steuern enthalten. Trozdem können wir Ihnen eine Leihwagen bereits ab $350 pro Woche anbieten, und dies mit allem inclusive! Bitte fragen Sie an! Wir vermitteln nur neuwertige Fahrzeuge von renomierten Leihwagenfirmen!